Reifenlagerung

Um das bestmögliche Reifenalter zu erreichen, empfiehlt sich eine sachgemäße Lagerung der Reifen.
Allgemeine Hinweise zur Lagerung von Reifen.

Die Art der Lagerung hat einen Einfluss auf die Lebensdauer von Autoreifen. Reifen sollten in keinem Fall einfach irgendwo abgestellt (eingeladert) werden. Es empfiehlt sich, einige Hinweise zu berücksichtigen.

Reifenlagerung

  1. Prüfen Sie den Reifen zunächst auf Beschädigungen. Sind diese noch zu beheben, empfiehlt es sich, die Reparatur vor der Reifenlagerung vorzunehmen. Ansonsten entscheiden Sie, ob der Reifen ausgemustert werden muss.
  2. Reifen sollten atmen können. Lagern Sie diese daher nicht in Plastiktüten, in denen sie luftdicht abgeschlossen werden.
  3. Markieren Sie sich vor dem Abnehmen der Reifen, an welcher Position sie sich während des Fahrens befunden haben, z.B. vorne rechts (VR), hinten links (HL) und so weiter.
  4. Auf Felgen aufgezogene Reifen, können gestapelt gelagert werden.
  5. Reifen ohne Felgen sollten jedoch senkrecht stehend eingelagert werden, damit sie sich im Zeitverlauf nicht verformen. Von Zeit zu Zeit sollten die Reifen gedreht werden.
  6. Entfernen Sie Splittreste aus den Profilrillen.
  7. Lagern Sie Reifen in einem trockenen, dunklen und kühlen Raum. Starke Temperaturschwankungen und gleißendes Tageslicht, sowie Benzin, Öl, Fett oder Chemikalien sind Gift für die Reifen.



 Autoportal