Kfz Lexikon – A

Für vieles gibt es eine Abkürzung, manchmal auch mehrere Bedeutungen. Kfz Begriffe und ihre Abkürzungen
So behalten Sie den Durchblick im Abkürzungs-Dschungel beim Autokauf:

A, AA, ABS, AHK, AC, ACC, ADa, AB, AIR, Alc, Alarm, Alu, Ant., APS, Arm, ASD, ASp, abSP, ASR, AT, ATA, ATG, ATM, AU, Aut., Autom.

AA = automatische Motorantenne

Antenne fährt bei Start des Motors automatisch aus und bei Ausstellen des Motors wieder runter.

ABS = Antiblockiersystem

Das Antiblockiersystem ist ein technisches System, das insbesondere in Gefahrensituationen bei starkem Bremsen durch Intervallregelung des Bremsdrucks dafür sorgt, dass die Räder nicht blockieren. Es trägt damit zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei.

AHK = Abnehmbare Anhängerkupplung (AAHK – abnehmbare Anhängerkupplung)

Die Anhängerkupplung oder Anhängervorrichtung ist am Fahrzeug notwendig, um einen Anhänger ziehen zu können. Es gibt zwei Arten von Anhängerkupplungen: Beim PKW die Kugelkopfanhängerkupplung und die Zugmaulanhängerkupplung für Anhänger bis 3,5 Tonnen.

AC = Auto-Check-System/Auto-Check-Control

Fahrzeugfunktionen und bestimmte Fahrzeugkomponenten wie z.B. Öldruck oder Bremsanlage werden bei eingeschalteter Zündung durch das Auto-Check-System permanent überprüft. Störungen werden im Display und auch als akustisches Signal angezeigt, wobei “rot” für eine mögliche Gefährdung und “gelb” für eine Warnung steht.

ACC = Adapt. Cruise Control = Abstandstempomat

Hinter ACC verbirgt sich eine Kombination aus automatischer Geschwindigkeits- und Abstandskontrolle. Ein Abstandstempomat hält einen definierten Abstand zum Vordermann von allein ein.

ADa = Aufstelldach

Aufstelldächer sind Aufbauten auf Fahrzeugen, die z.B. an der Regenrinne eines Fahrzeugs aufgesetzt werden. Man findet sie daher häufig bei Reisemobilen, Kastenwagen oder Kombis. Sie dienen als Schlafdach.

AB, AIR = Airbag

Airbag ist die deutsche Übersetzung des englischen Wortes Luftsack. Bei einem Unfall bläst sich der Airbag auf und dämpft damit den Aufprall der Fahrzeiginsassen. Es gibt Seitenairbags, Kopfairbags und Motorradairbags.

Alc = Alcantara

Alcantara ist ein Mikrofaserstoff. Die Beschaffenheit von Alcantara hat Ähnlichkeit mit der von Veloursleder. Es ist sehr weich und es entsteht ein angenehmes Sitzgefühl.

Alarm = Alarmanlage

Eine Alarmanlage soll den Diebstahl eines Fahrzeugs oder einzelner Teile, wie z.B. des Autoradios durch akustische und/oder optische Signale erschweren bzw. verhindern. Meist wird sie durch das Schließsystem des Fahrzeugs aktiviert oder ausgeschaltet.

Alu = Alu- bzw. Leichtmetallfelgen

Umgangssprachlich bezeichnet die Felge das Rad eines Fahrzeugs. Es können Leichtmetallfelgen und Stahlfelgen unterschieden werden. Leichtmetallfelgen sind beliebt, da sie als optisch schöner wahrgenommen werden. Sie werden aus Aluminium und selten aus Magnesium-Legierungen hergestellt.

Ant. = Antenne

Die Antenne dient dem Senden und Empfangen von elektromagnetischen Wellen. Mit der Antenne können Hörfunkprogramme empfangen werden.

APS = automatisches Parksystem

Das APS hilft beim Einparken, in dem durch ein akustisches Signal die verbleibende Distanz zu einem Hindernis angezeigt wird. Je schneller das Signal ertönt bzw. je höher die Frequenz des Tons, desto geringer ist der verbleibende Abstand.

Arm = Mittelarmlehne

Armlehne zwischen den Sitzen im Fahrzeug.

ASD = Automatisches Sperrdifferenzial

Das Sperrdifferenzial dient dazu, extremes Durchdrehen der Räder zu vermindern oder zu verhindern. Insbesondere in schwierigen Anfahrtssituationen wie z.B. im Gelände oder beim Anfahren mit schneller Beschleunigung oder schnell gefahrene Kurven macht sich das Sperrdifferenzial bemerkbar und sorgt für eine bessere Bodenhaftung.

ASp = Außenspiegel

Die Außenspiegel sind links und rechts am Auto angebracht und dienen der Sichtkontrolle des Verkehrs beim Fahren oder zur Übersicht beim Einparken.

abSP = Innenspiegel automatisch abblendend

Innenspiegel sind beweglich in der Mitte des Fahrzeugs angebracht. Sie können auf den jeweiligen Fahrer eingestellt werden.
Um im Dunkeln nicht durch hinter dem Fahrzeug fahrende Autos geblendet zu werden, sind Innenspiegel abblendbar. Dabei wirkt dann ein zweiter dunkler Spiegel.

ASR = Antriebs-Schlupf-Regelung

Auch Traktionskontrolle, verhindert das Durchdrehen der Räder beim Beschleunigen.

AT/ATA – Außentemperaturanzeige

Durch einen elektronischen Sensorchip kann die Außentemperatur im Auto gemessen werden. Der Sensor wird in der Regel hinter der vorderen Stoßstange oder bei den Außenspiegeln angebracht. Die Anzeige darf maximal ein Prozent von der tatsächlichen Temperatur abweichen. Die Genauigkeit ist deshalb so wichtig, da die Außentemperaturanzeige u.a. vor möglichem Glatteis warnen soll.

ATG – Austauschgetriebe

Beim Fahrzeug handelt es sich nicht mehr um das Original-Getriebe. Es wurde ausgetauscht.

ATM = Austauschmotor

Es handelt sich nicht mehr um den Original-Motor. Er wurde ausgewechselt.

AU = Abgasuntersuchung

Bei der Abgasuntersuchung wird das Abgasverhalten des Fahrzeugs überprüft. Bei bestandener AU wird eine Prüfplakette am vorderen Nummernschild des Fahrzeugs angebracht. Sie gibt das Datum der nächsten fälligen Abgasuntersuchung an: Die nach oben weisende Zahl gibt den Monat, die in der Mitte stehende Zahl das Jahr der nächsten Fälligkeit an.
Bei Ottomotoren ohne und mit ungeregeltem Katalysator fällt alle 12 Monate eine AU an, mit geregeltem Kat alle 24 Monate. Dieselmotoren unterliegen einer AU-Pflicht alle 12 Monate, wenn das Gesamtgewicht des Fahrzeugs über 3,5 Tonnen liegt, bis zu 3,5 t genügt es, alle 24 Monate vorstellig zu werden. Taxen und Mietwagen müssen generell alle 12 Monate zur AU erscheinen, unabhängig von der Art des Motors und Katalysators.

Aut. / Autom. / A = Automatikgetriebe

Automatikgetriebe entlasten den Fahrer – kuppeln und schalten entfallen. Zudem gibt es Automatikgetriebe, die sich auf die Fahrweise des Fahrers von gemächlich bis hin zu sportlich einstellen und entsprechend schalten.




 Autoportal