Das Motorrad richtig über den Winter bringen

Was man alles beachten sollte, damit das Zweirad gut über den Winter kommt.
Motorrad überwintern

Soll der Tank vor der Winterpause leer oder voll getankt werden? Wie ist der richtige Reifendruck? Muss es zwingend die Garage im Winter sein oder kann mein Motorrad notfalls auch im Freien stehen?

So überwintern Sie Ihr Motorrad richtig

  1. Führen Sie fällige Inspektionen und Reparaturen noch vor der Winterpause durch. Oft bekommen Sie außerhalb der Saison schneller einen Werkstatttermin und oft auch günstiger.
  2. Waschen, trocknen und versiegeln Sie Ihr Motorrad, damit sich während der Winterpause kein Schmutz einfressen kann und kein Rost entsteht.
  3. Konservieren Sie alle Lackteile, Chrom- und Aluminiumteile mit Wachs. Versiegeln Sie alle Gummiteile mit Silikonspray, damit diese nicht porös werden.
    Fetten Sie die Kette reichlich mit Kettenfett ein.
  4. Führen Sie einen letzten Ölwechsel vor der Winterpause durch, um ohne Startprobleme in die neue Saison zu starten. Überprüfen Sie bei wassergekühlten Maschinen den Kühlmittelstand, füllen Sie diesen ggf. auf und setzen Sie dem Kühlmittel Frostschutzmittel zu.
  5. Entleeren Sie den Vergaser – leeren Sie die Schwimmerkammern, indem Sie bspw. den Benzinhahn zudrehen und den Motor solange laufen lassen, bis er von selbst ausgeht. Bauen Sie die Batterie aus und lagern Sie diese an einem frostfreien, warmen und trockenen Ort. Füllen Sie die Batteriekammern bei Bedarf mit destilliertem Wasser auf.
  6. Füllen Sie Tanks aus rostendem Material vor der Winterpause auf. Entleeren sie nicht-rostende Tanks gänzlich.
  7. Das Motorrad sollte abgedeckt und an einem trockenen Ort überwintern, in dem nach Möglichkeit eine konstante Temperatur herrscht. Am besten geeignet sind gut durchlüftete Garagen. Wenn es sich nicht anders einrichten lässt und das Motorrad im Freien überwintern muss, muss es durch eine atmungsaktive Abdeckplane vor Feuchtigkeit geschützt werden.
  8. Der Reifendruck soll den Herstellerangaben entsprechen, ggf. können Sie den Luftdruck auch um 0,3 – 0,5 bar erhöhen, damit die Reifen während der Standzeit nicht verformen.
  9. Das Motorrad sollte aufgebockt überwintern, um Verformungen der Reifen zu verhindern. Besser noch, sie verwenden spezielle Ständer, welche die Reifen in Gänze entlasten.

Führerschein – Wer darf ein Motorrad lenken und welcher Führerschein wird benötigt.
Was Sie beim Kauf von Motorradschutzkleidung beachten sollten:
Motorradfahren in Kolonne – wichtige Tipps für den Alltag.
Das sollten Sie beachten, wenn Sie ein gebrauchtes Motorrad kaufen




 Autoportal