Teilkasko & Vollkasko

Die Kaskoversicherungen als Bestandteil der Kfz-Versicherung.
Teilkasko und Vollkasko Versicherung

Ob sich eine Vollkasko- oder Teilkaskoversicherung lohnt hängt von dieversen Umständen ab. Meist sind diese Kasko-Versicherungen eine sinnvolle Ergänzung zur Kfz-Haftpflicht.

Teilkasko

Die Teilkaskoversicherung bietet in Ergänzung zur Kfz-Haftpflichtversicherung Versicherungsschutz bei Schäden am eigenen Fahrzeug. Sie ist im Unterschied zur Kfz-Haftpflicht eine freiwillige Versicherung. Der Beitrag hängt von verschiedenen Variablen wie z.B. Fahrzeugtypklasse, Regionalklasse und der Vereinbarung einer Selbstbeteiligung ab.

Versichert sind im Rahmen einer Teilkaskoversicherung folgende Schäden:
Marderbiss, Schmorschäden, Glasbruch, Haarwild (manche Versicherer auch Kühe, Pferde und Schafe), Einbruch, Diebstahl, Brand/Explosion, Blitzschlag, Hageleinwirkung, Sturm- und Überschwemmungsschäden.

Als Faustregel gilt, die Teilkasko lohnt sich meist für Fahrzeuge jünger als acht Jahre. Nach acht Jahren sinkt in der Regel das Risiko eines Diebstahls. Darüber hinaus werden Schäden nur bis zur Höhe des Zeitwertes bezahlt, sodass der Versicherungsbeitrag in einem weniger guten Verhältnis zur Versicherungsleistung im Versicherungsfall steht.

Vollkasko

Analog der Teilkasko- stellt auch die Vollkaskoversicherung eine freiwillige ergänzende Versicherung dar. Sie tritt im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme für Schäden am eigenen Fahrzeug ein. Die Vollkasko- schließt die Teilkaskoversicherung ein und deckt in Erweiterung folgende Schäden ab:
Selbstverschuldete Unfälle, Vandalismus und Beschädigung des Fahrzeugs, umfallende Bäume, zahlungsunfähige Unfallgegner oder solche, die nicht zu ermitteln sind, nicht haftbare Schadenverursacher.

Die Beitragsbemessung richtet sich nach verschiedenen Variablen wie Schadenfreiheitsrabatt, Fahrzeugtypklasse, Regionalklasse und der Höhe einer Selbstbeteiligung.

Die Vollkaskoversicherung ist insbesondere für Neufahrzeuge in den ersten Nutzungsjahren zu empfehlen. Müsste ein Neuwagen aufgrund von selbst verursachtem Totalschaden durch seinen Besitzer wiederbeschafft werden, wäre das eine große finanzielle Belastung und könnte ggf. den finanziellen Ruin bedeuten, insbesondere wenn der Wagen kreditfinanziert wurde: kein Auto und Verbindlichkeiten (Schulden) bei der Bank. Dieses Risiko sichert die Vollkaskoversicherung ab.

Ab dem ca. 3. Jahr ist zu prüfen, ob sich der Wechsel in die Teilkaskoversicherung lohnt.


Kfz-Versicherung




 Autoportal